Politik
Schweiz|23.05.2019

Christoph Eymann ist neuer Skos-Präsident

BERN - Die Mitglieder der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (Skos) haben am Donnerstag Christoph Eymann als neuen Präsidenten gewählt. Die Sozialhilfe steht unter Beschuss. Bürgerliche wollen die Beiträge kürzen. Linke Kreise hingegen wollen die Sozialhilfe weiter ausbauen. Im Interview erklärt Christoph Eymann, wie er die Wogen glätten will.

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|heute 17:15
Formel-E-Veranstalter in Zahlungsverzug - Stadt Bern abgesichert