Volksblatt Werbung
Kämpfer einer islamistischen Gruppierung in der Wüste bei Timbuktu: Eine Al-Kaida-nahe Gruppierung bekannte sich zur Entführung einer Schweizer Missionarin und stellte Forderungen für ihre Freilassung. (Archivbild)
Politik
Schweiz|27.01.2016

Islamisten bekennen sich zu Entführung einer Schweizerin in Mali

NOUAKCHOTT - In Mali ist ein Video aufgetaucht, in dem sich eine der Al-Kaida im Maghreb nahestehende Gruppierung verantwortlich zeigt für die Entführung einer Schweizer Missionarin vor zweieinhalb Wochen. Die Islamisten fordern die Freilassung mehrerer Gesinnungsgenossen.

Kämpfer einer islamistischen Gruppierung in der Wüste bei Timbuktu: Eine Al-Kaida-nahe Gruppierung bekannte sich zur Entführung einer Schweizer Missionarin und stellte Forderungen für ihre Freilassung. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 1 Stunde
Ständerat entscheidet über die Abschaffung der Heiratsstrafe
Volksblatt Werbung