Der Schweizer Schriftsteller Charles Ferdinand Ramuz an seinem Arbeitsplatz in Pully bei Lausanne, aufgenommen am 15. Dezember 1945. (Archiv)
Kultur
Schweiz|25.02.2020

Eine Welt für sich - Corinna S. Bille und C.F. Ramuz

ZÜRICH - S. Corinna Bille in "Venusschuh" und C.F. Ramuz in "Die grosse Angst in den Bergen" erzählen, wie schrecklich einsam es in entlegenen Bergtälern früher sein mochte.

Der Schweizer Schriftsteller Charles Ferdinand Ramuz an seinem Arbeitsplatz in Pully bei Lausanne, aufgenommen am 15. Dezember 1945. (Archiv)
Nächster Artikel
Kultur
Schweiz|gestern 17:02
Museum-Tourguides verwandeln sich und ihr Daheim in Kunstwerke