Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Rob Halford, Sänger der Heavy-Metal-Band Judas Priest wird zusammen mit seinen vier Kollegen Ian Hill, Glenn Tipton, Richie Faulkner und Scott Travis am 7. Juli im Zürcher Hallenstadion auftreten. (Archivbild)
Kultur
Schweiz|07.11.2019

Heavy Metal-Legende Judas Priest kommt ins Zürcher Hallenstadion

ZÜRICH - Die Band Judas Priest gilt als Legende des Heavy Metal. 2020, ein halbes Jahrhundert nach der Gründung, geht die Band auf ihre "50 Years Anniversary Tour" - und legt einen Halt im Zürcher Hallenstadion ein.

Rob Halford, Sänger der Heavy-Metal-Band Judas Priest wird zusammen mit seinen vier Kollegen Ian Hill, Glenn Tipton, Richie Faulkner und Scott Travis am 7. Juli im Zürcher Hallenstadion auftreten. (Archivbild)

ZÜRICH - Die Band Judas Priest gilt als Legende des Heavy Metal. 2020, ein halbes Jahrhundert nach der Gründung, geht die Band auf ihre "50 Years Anniversary Tour" - und legt einen Halt im Zürcher Hallenstadion ein.

Das englische Birmingham gilt als der Geburtsort des Heavy Metal. Und in eben jenem Geburtsort wurde vor 50 Jahren eine Band gegründet, die aber erst einmal vor allem Blues spielte und bereits nach wenigen Jahren wieder auseinander fiel. Dennoch gilt 1969 als Gründungsjahr von Judas Priest. Der Name stammt übrigens aus einem Song von Bob Dylan: "The Ballad of Frankie Lee and Judas Priest".

Voll und ganz dem Heavy Metal verschrieb sich die Band erst Ende der 1970er Jahre - mit dem Album "Sin After Sin" (1977); Judas Priest trat damals im Vorprogramm von Led Zeppelin und später von AC/DC auf. Der kommerzielle Durchbruch gelang 1980 mit dem Album "British Steel" und zwei Jahre später mit "Screaming for Vengeance", das in Amerika mit Doppelplatin und in Europa sowie Japan mit Platin ausgezeichnet wurde. 2010 bekam die Band einen Grammy für die Best Metal Performance von ihrem Song "Dissident Aggressor".

Insgesamt 18 Alben und unzählige Konzerte auf der ganzen Welt stehen heute für Judas Priest. Bereits seit den 1970er Jahren dabei sind Bassist Ian Hill und Gitarrist Glenn Tipton; auch Sänger Rob Halford ist ein Urgestein; er stieg jedoch 1992 aus und stiess 2004 wieder zur Band. Gitarrist K. K. Downing begleitete die Band seit den 1970er Jahren bis 2011; für ihn kam Richie Faulkner. Am Schlagzeug sitzt seit 1990 Scott Travis.

Diese fünf werden nun 2020 auf Geburtstagstournee gehen und am 7. Juli im Zürcher Hallenstadion auftreten, wie der Veranstalter Goodnews am Donnerstag mitteilte.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Schweiz|gestern 14:36
Über den Geschmack der Kunst und ein Rückblick auf Tinguelys Jugend
Volksblatt Werbung