Volksblatt Werbung
Kultur
Schweiz|07.03.2019

Ein Musical im Kampf gegen Genitalverstümmelung

ZÜRICH - Die Lebensgeschichte der Somalierin Waris Dirie soll als Musical aufgeführt werden. Als fünfjähriges Mädchen wurde sie beschnitten. Damit hätte sie als Jugendliche zwangsverheiratet werden können. Ihr gelang aber die Flucht nach London. Dort wurde Waris Dirie als Model entdeckt und feierte Erfolge. Seit über 20 Jahren setzt sie sich gegen die traditionelle Genitalverstümmelung ein. Dabei muss sie immer wieder ihre Lebensgeschichte erzählen. Dies sei nicht einfach, wie sie im Interview mit Keystone-SDA sagt. Im Kampf gegen die Genitalverstümmelung sei das aber wichtig. Und sie erzählt ihre Geschichte so lange, bis der Kampf gegen die Genitalverstümmelung gewonnen ist. Das Musical soll am 22. Februar 2020 uraufgeführt werden.

Nächster Artikel
Kultur
Schweiz|gestern 15:47
"The Lion King" katapultiert sich an die Spitze
Volksblatt Werbung