Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Daniel Miescher übernimmt im August den Zusammenschluss des BZB und des BZSL. (Foto: ZVG)
Wirtschaft
Region|14.01.2022 (Aktualisiert am 14.01.22 09:18)

Daniel Miescher zum ersten Rektor des BZBS ernannt

BUCHS/SARGANS - Daniel Miescher wird der erste Rektor des Berufs- und Weiterbildungszentrums Buchs Sargans. Der Vaduzer trete sein Amt am 1. August dieses an, teilt das St. Galler Bildungsdepartement mit. Miescher folgt auf Beni Heeb (BZB) und Franz Anrig (BZSL), die beide in den Ruhestand treten.
Daniel Miescher übernimmt im August den Zusammenschluss des BZB und des BZSL. (Foto: ZVG)
BUCHS/SARGANS - Daniel Miescher wird der erste Rektor des Berufs- und Weiterbildungszentrums Buchs Sargans. Der Vaduzer trete sein Amt am 1. August dieses an, teilt das St. Galler Bildungsdepartement mit. Miescher folgt auf Beni Heeb (BZB) und Franz Anrig (BZSL), die beide in den Ruhestand treten.

Mit dem Zusammenschluss der beiden Berufs- und Weiterbildungszentren Buchs (BZB) und Sarganserland (BZSL) entsteht im Sommer das Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs Sargans (BZBS). Durch die altersbedingten Rücktritte der beiden langjährigen Rektoren sei die Stelle des Rektors BZBS ausgeschrieben worden. Der 54-jährige Daniel Miescher sei eine Persönlichkeit, die die Berufsbildung aus eigener Erfahrung kennt und Fachwissen aus Transformations- und Veränderungsprozessen mitbringe.

Daniel Miescher unterrichtete nach seinem Studium und dem Doktorat an der Universität Fribourg auf Stufe Gymnasium und Berufsmaturität die Fächer Geografie, Biologie, Chemie und Ökologie. Während seiner Tätigkeit als Rektor der Berufsmaturitätsschule Liechtenstein habe er den CAS-Lehrgang Schule als System leiten am Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität St. Gallen absolviert. Seit 2014 zeichne er als Leiter Abteilung für Mittel- und Hochschulwesen am Schulamt des Fürstentums Liechtenstein verantwortlich.

Über das BZBS

Am Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs Sargans werden rund 3200 Lernende von rund 220 Lehrpersonen in der Abteilung Grundbildung unterrichtet. Die Schule umfasst neben der beruflichen Grundbildung für 24 Berufe auch die Berufsmaturität mit vier Ausrichtungen für Lernende und gelernte Berufsleute sowie Brückenangebote und Weiterbildung. Die Abteilung Weiterbildung wird von rund 2000 Erwachsenen besucht.

(red / pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Region|31.12.2021
Ikea erhöht Preise drastisch
Volksblatt Werbung