(Symbolfoto: Shutterstock)
Coronavirus
Region|16.04.2021 (Aktualisiert am 16.04.21 08:48)

Corona-Härtefallprogramm: St.Gallen mit Auszahlungen auf Kurs

ST. GALLEN - Gemeinsam mit dem Bund setzt der Kanton St.Gallen seine Hilfszahlungen für Branchen und Betriebe, die von den Coronaeinschränkungen besonders betroffen sind, fort. Zudem prüft der Kanton weitere Nachzahlungen für den Fall, dass die Betriebsschliessungen andauern sollten. Bis heute seien im Kanton St.Gallen 83 Prozent der Härtefallgesuche entschieden worden.

(Symbolfoto: Shutterstock)

ST. GALLEN - Gemeinsam mit dem Bund setzt der Kanton St.Gallen seine Hilfszahlungen für Branchen und Betriebe, die von den Coronaeinschränkungen besonders betroffen sind, fort. Zudem prüft der Kanton weitere Nachzahlungen für den Fall, dass die Betriebsschliessungen andauern sollten. Bis heute seien im Kanton St.Gallen 83 Prozent der Härtefallgesuche entschieden worden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 427 Worte in diesem Plus-Artikel.
(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|16.04.2021
 Acht Millionen Impfdosen bis Ende Juli

BERN - Von April bis Ende Juli soll die Schweiz mindestens acht Millionen Dosen der zwei zugelassenen Impfstoffe erhalten. Deshalb können die Kantone ihre Reserven für die zweite Dosis bis Ende April senken und so das Impftempo erhöhen.

Volksblatt Werbung