(Foto: Archiv)
Vermischtes
Region|27.02.2015 (Aktualisiert am 27.02.15 10:14)

Vorarlberg: Geringste Feinstaubbelastung seit Messbeginn

BREGENZ – Seit Beginn der systematischen Feinstaubmessungen in Vorarlberg war 2014 das Jahr mit der geringsten Feinstaubbelastung. Dies geht aus dem aktuellen Bericht des Umweltinstituts zur Luftgütebilanz 2014 hervor. Feinstaub und Ozon seien die an den dauerregistrierenden Messstellen erhoben Schadstoffkonzentrationen durchwegs unter den Grenz- bzw. Schwellenwerten, die Stickstoffdioxid-Belastung seien hingegen an den verkehrsnahen Messstandorten wie schon seit Jahren deutlich erhöht gewesen.

(Foto: Archiv)

BREGENZ – Seit Beginn der systematischen Feinstaubmessungen in Vorarlberg war 2014 das Jahr mit der geringsten Feinstaubbelastung. Dies geht aus dem aktuellen Bericht des Umweltinstituts zur Luftgütebilanz 2014 hervor. Feinstaub und Ozon seien die an den dauerregistrierenden Messstellen erhoben Schadstoffkonzentrationen durchwegs unter den Grenz- bzw. Schwellenwerten, die Stickstoffdioxid-Belastung seien hingegen an den verkehrsnahen Messstandorten wie schon seit Jahren deutlich erhöht gewesen.

Plus - Artikel

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(pd7red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 11:30 (Aktualisiert gestern 11:32)
Vorarlbergs Bevölkerung wächst weiterhin stabil

BREGENZ - Ende September waren in Vorarlberg 397 532 Personen mit Hauptwohnsitz gemeldet. Dies sind 2929 Personen und somit 0,7 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Gegenüber dem Vorjahreswert im September 2018, mit einem Anstieg von etwas über 2500 Personen gegenüber September 2017, sei ein weiterer Anstieg um rund 400 Personen zu beobachtet worden. Das teilt die Landesstelle für Statistik in ihrem aktuellen Bericht mit.