(Symbolfoto: VB)
Vermischtes
Region|31.10.2014 (Aktualisiert am 31.10.14 10:18)

Bündner Kampagne "Verdacht - Ruf an!" gestartet

CHUR - Am Montag ist erneut die Kampagne der Polizei „Verdacht – Ruf an!“ gegen Einbrecher gestartet worden. Wie es in der Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden heisst, werden Bürger aufgerufen, verdächtige Feststellungen sofort der Polizei zu melden. Die Polizeipräsenz wird zwar in der dunklen Jahreszeit regelmässig erhöht. Trotzdem sei die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen, heisst es weiter.

(Symbolfoto: VB)

CHUR - Am Montag ist erneut die Kampagne der Polizei „Verdacht – Ruf an!“ gegen Einbrecher gestartet worden. Wie es in der Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden heisst, werden Bürger aufgerufen, verdächtige Feststellungen sofort der Polizei zu melden. Die Polizeipräsenz wird zwar in der dunklen Jahreszeit regelmässig erhöht. Trotzdem sei die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen, heisst es weiter.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(kpgr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 1 Stunde)
Gelangweilte Jugendliche und ein fahrlässiger Gastronom

ST. GALLEN  -  Am Samstag und bis Sonntagmorgen war die Kantonspolizei St.Gallen mit insgesamt 59 Fällen mit Bezug zum Coronavirus beschäftigt. Das teilte sie am Sonntagvormittag mit.