Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Vermischtes
Region|14.07.2022

Bauernverbände fordern "Wolfs-Notstand"

CHUR - Nach dem Riss einer Mutterkuh durch Wölfe kochen in Graubünden weiterhin die Emotionen hoch. Bauern und Älpler fordern die Ausrufung eines "Wolfs-Notstandes" und die Auslöschung des fraglichen Rudels. Die Gruppe Wolf Schweiz hingegen spricht von einem absoluten Ausnahmefall - sieht aber ebenfalls Handlungsbedarf.

(Symbolfoto: SSI)

CHUR - Nach dem Riss einer Mutterkuh durch Wölfe kochen in Graubünden weiterhin die Emotionen hoch. Bauern und Älpler fordern die Ausrufung eines "Wolfs-Notstandes" und die Auslöschung des fraglichen Rudels. Die Gruppe Wolf Schweiz hingegen spricht von einem absoluten Ausnahmefall - sieht aber ebenfalls Handlungsbedarf.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 10 Absätze und 399 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|06.07.2022 (Aktualisiert am 06.07.22 11:30)
Liechtenstein passt sich in Sachen Wolf noch stärker der Schweiz an
Volksblatt Werbung