Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ladislaus Löb. (Foto: Gamaraal Foundation)
Vermischtes
Region|08.04.2021

«Mein Vater traute seinem Glück und es schenkte ihm unser beider Leben»

Der jüdische Germanistik-Professor Ladislaus Löb floh im Alter von 11 Jahren vor den Nazis aus Siebenbürgen in die Schweiz. Anlässlich des Jom haScho’a (israelischer Holocaust-Gedenktag) am 8. April sprach der nun 87-Jährige über seine Flucht, seinen Vater, die Rolle der Zeitzeugen und den zunehmenden Antisemitismus im Europa der Gegenwart.

Ladislaus Löb. (Foto: Gamaraal Foundation)

Der jüdische Germanistik-Professor Ladislaus Löb floh im Alter von 11 Jahren vor den Nazis aus Siebenbürgen in die Schweiz. Anlässlich des Jom haScho’a (israelischer Holocaust-Gedenktag) am 8. April sprach der nun 87-Jährige über seine Flucht, seinen Vater, die Rolle der Zeitzeugen und den zunehmenden Antisemitismus im Europa der Gegenwart.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 36 Absätze und 3075 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|heute 08:13 (Aktualisiert heute 08:59)
Fahrer von E-Scooter bei Kollision mit Auto in Sargans verletzt