Beim Zwischenfall konnte sich der Fussgänger zwar retten, brach sich gemäss Kantonspolizei aber einen Arm. (Foto: KAPOSG)
Vermischtes
Region|11.09.2020 (Aktualisiert am 11.09.20 10:27)

60-jähriger Fussgänger rettet sich mit Sprung über einen Zaun

AZMOOS - Am Donnerstag, kurz vor 22 Uhr, musste sich laut Kantonspolizei St. Gallen ein Fussgänger mit einem Sprung über einen Zaun retten. Das, weil ein 32-jähriger, offenbar fahrunfähiger, Lenker auf das Trottoir gefahren sei und dabei eine Strassenlaterne touchiert habe. Die Polizei wollte dem Lenker anschliessend den Führerschein abnehmen, doch er habe gar keinen besessen.

Beim Zwischenfall konnte sich der Fussgänger zwar retten, brach sich gemäss Kantonspolizei aber einen Arm. (Foto: KAPOSG)

AZMOOS - Am Donnerstag, kurz vor 22 Uhr, musste sich laut Kantonspolizei St. Gallen ein Fussgänger mit einem Sprung über einen Zaun retten. Das, weil ein 32-jähriger, offenbar fahrunfähiger, Lenker auf das Trottoir gefahren sei und dabei eine Strassenlaterne touchiert habe. Die Polizei wollte dem Lenker anschliessend den Führerschein abnehmen, doch er habe gar keinen besessen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 140 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red / kaposg)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|heute 17:47 (Aktualisiert vor 5 Stunden)
Zahlen steigen weiter - Was ab Freitag in Vorarlberg gilt
Volksblatt Werbung