Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Das Auto musste von einem Kranwagen geborgen werden. (Foto: Kapo GR)
Vermischtes
Region|05.12.2019 (Aktualisiert am 05.12.19 17:37)

Autofahrer stürzt 200 Meter ab und bleibt unverletzt

POSCHIAVO - Ein 22-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend bei einem Selbstunfall im Puschlav riesiges Glück gehabt. Der junge Lenker geriet auf der Berninastrasse bei Poschiavo von der Fahrbahn und stürzte 200 Meter einen Abhang hinunter. Unverletzt konnte er das total beschädigte Auto verlassen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstag meldete.

Das Auto musste von einem Kranwagen geborgen werden. (Foto: Kapo GR)

POSCHIAVO - Ein 22-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend bei einem Selbstunfall im Puschlav riesiges Glück gehabt. Der junge Lenker geriet auf der Berninastrasse bei Poschiavo von der Fahrbahn und stürzte 200 Meter einen Abhang hinunter. Unverletzt konnte er das total beschädigte Auto verlassen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstag meldete.

Das Fahrzeug wurde von einem Kranwagen geborgen. Dafür musste die Berninastrasse während dreiviertel Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei klärt die genaue Unfallursache ab.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze in diesem Plus-Artikel.
(red/sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|heute 09:57 (Aktualisiert heute 10:02)
Über 50 Einsätze für die St. Galler Kantonspolizei

ST. GALLEN - Die Kantonspolizei hat zwischen Donnerstag- und Freitagmorgen rund 52 Mal im Zusammenhang mit Auflagen wegen des Coronavirus ausrücken müssen. Meist ging es um private Feiern um Grillfeste am Nachmittag und Abend.

Volksblatt Werbung