(Foto: ZVG)
Vermischtes
Region|15.10.2019 (Aktualisiert am 15.10.19 11:52)

Mit Strassenlaterne auf dem Dach weitergefahren

SARGANS - In der Nacht auf Dienstag  um 2:30 Uhr, hat eine 32-jährige Frau mit ihrem Auto mehrere Selbstunfälle verursacht. Sie wurde von der Kantonspolizei St.Gallen als fahrunfähig eingestuft. Den Führerausweis musste die Frau abgeben.

(Foto: ZVG)

SARGANS - In der Nacht auf Dienstag  um 2:30 Uhr, hat eine 32-jährige Frau mit ihrem Auto mehrere Selbstunfälle verursacht. Sie wurde von der Kantonspolizei St.Gallen als fahrunfähig eingestuft. Den Führerausweis musste die Frau abgeben.

Die 32-Jährige fuhr laut Kantonspolizei St. Gallen von Sargans in Richtung Trübbach. Kurz nachdem sie losfuhr, kollidierte ihr Auto an der Grossfeldstrasse mit einer provisorischen Signalisationstafel und einer Werbefigur am Strassenrand. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte die Frau ihre Fahrt fort. Auf der Rheinstrasse lenkte sie ihr Auto schliesslich in eine Strassenlaterne, welcher sich in der Mitte der Strasse befand. Mit der Laterne auf dem Dach fuhr das Auto noch einige Meter weiter, bis es schliesslich auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand kam. Dort wartete die Frau im Auto auf das Eintreffen der Kantonspolizei St.Gallen. Eine Patrouille stellte die Fahrunfähigkeit der 32-Jährigen fest. Die Staatsanwaltschaft des Kanton St.Gallens ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Ebenfalls wurde ihr der Führerausweis abgenommen. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf über 20'000 Franken.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze und 134 Worte in diesem Plus-Artikel.
(pd / red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|21.01.2021 (Aktualisiert am 21.01.21 12:08)
Fahrunfähig von der Fahrbahn geraten