Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Als Brandursache vermutet die Polizei eine eingeschaltete, unüberwachte Herdplatte. (Foto: KAPOSG)
Vermischtes
Region|11.10.2019 (Aktualisiert am 11.10.19 09:55)

Küchenbrand in einer leerstehenden Wohnung

MELS - Gegen 10.20 Uhr brach am gestrigen Donnerstag in einer leerstehenden Wohnung an der Charlottengasse in Mels ein Küchenbrand aus. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit. Zwei Frauen, die die Wohnung gerade reinigten, hätten versucht, den Brand selber zu löschen. Die Beiden seien anschliessend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht worden.

Als Brandursache vermutet die Polizei eine eingeschaltete, unüberwachte Herdplatte. (Foto: KAPOSG)

MELS - Gegen 10.20 Uhr brach am gestrigen Donnerstag in einer leerstehenden Wohnung an der Charlottengasse in Mels ein Küchenbrand aus. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit. Zwei Frauen, die die Wohnung gerade reinigten, hätten versucht, den Brand selber zu löschen. Die Beiden seien anschliessend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht worden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze in diesem Plus-Artikel.
(red / kaposg)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 10:41
Viele Wespen, aber keine Plage
Volksblatt Werbung