Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Fotos: ZVG)
Vermischtes
Region|03.10.2019 (Aktualisiert am 03.10.19 10:46)

Kantonspolizei stoppt massiv überladenen Lieferwagen

MELS - Am Mittwochnachmittag hat die Kantonspolizei St.Gallen in Mels einen Schweizer Lieferwagen kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Lieferwagen massiv überladen war. Die zulässige Nutzlast des Lieferwagens von 1200 Kilogramm wurde um fast das Vierfache überschritten. Der 33-jährige Fahrer wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen angezeigt.

(Fotos: ZVG)

MELS - Am Mittwochnachmittag hat die Kantonspolizei St.Gallen in Mels einen Schweizer Lieferwagen kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Lieferwagen massiv überladen war. Die zulässige Nutzlast des Lieferwagens von 1200 Kilogramm wurde um fast das Vierfache überschritten. Der 33-jährige Fahrer wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen angezeigt.

Den Polizisten der Kantonspolizei St.Gallen fiel der Lieferwagen auf der Autobahn A13 auf, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Sie signalisierten dem Fahrer, ihnen zum Werkhof in Mels zu folgen. Dort führten sie eine Fahrzeugkontrolle und eine Wägung durch. Der Lieferwagen darf das Gesamtgewicht von 3500 Kilogramm nicht überschreiten. Die Waage zeigte jedoch ein Gewicht von 6860 Kilogramm an.

Das Leergewicht des Lieferwagens beträgt rund 2300 Kilogramm, die zulässige Nutzlast etwa 1200 Kilogramm. Somit wurde die erlaubte Nutzlast um fast das Vierfache überschritten. Damit sparte sich der Fahrer drei Fahrten. Der Lieferwagen wurde noch am Kontrollplatz stillgelegt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 129 Worte in diesem Plus-Artikel.
(kaposg)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 15:38 (Aktualisiert gestern 15:41)
Mehrere Häuser nach Brand evakuiert