Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: ZVG)
Vermischtes
Region|27.09.2019 (Aktualisiert am 27.09.19 15:48)

Sechs Kilogramm Kokain: Gut versteckt und trotzdem gefunden

DIEPOLDSAU - Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) haben am Grenzübergang Diepoldsau  in einem Auto knapp sechs Kilogramm Kokain sichergestellt. Das Versteck befand sich im hinteren Teil des Fahrzeugs und liess sich nur durch einen ausgeklügelten elektrischen Mechanismus öffnen.

(Foto: ZVG)

DIEPOLDSAU - Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) haben am Grenzübergang Diepoldsau  in einem Auto knapp sechs Kilogramm Kokain sichergestellt. Das Versteck befand sich im hinteren Teil des Fahrzeugs und liess sich nur durch einen ausgeklügelten elektrischen Mechanismus öffnen.

Die Fahrzeugkontrolle fand kurz nach dem Grenzübertritt in Diepoldsau statt. Spezialisten der EZV bemerkten, dass über der Reserveradmulde eine Stahlplatte angebracht wurde. Diese Stahlplatte liess sich nur durch einen elektrischen Mechanismus anheben. In der Reserveradmulde fanden die EZV-Mitarbeitenden fünf Pakete mit insgesamt knapp sechs Kilogramm Kokain.

Der 42-jährige Serbe und das Kokain wurden der Kantonspolizei St. Gallen übergeben. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen hat ein Strafverfahren wegen Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz eröffnet. Der Mann befindet sich mittlerweile im vorzeitigen Strafvollzug. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt.

Plus - Artikel

Loggen Sie sich ein, um ein Video zu sehen, welches den Öffnungsmechanismus des Verstecks zeigt.
(pd / red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|heute 11:10
Motorradfahrer kollidiert bei Überholmanöver mit Auto
Volksblatt Werbung