Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Beim Brand in der Postautogarage Chur Mitte Januar entstand ein Sachschaden in der Höhe von über 10 Millionen Franken. (Foto: Keystone / Gian Ehrenzeller)
Vermischtes
Region|27.09.2019

Strafverfahren zum Brand in der Churer Postautogarage eingestellt

CHUR - Die Staatsanwaltschaft Graubünden hat laut Kantonspolizei Graubünden am 26. September das Verfahren zur Abklärung der Ursachen des Brandfalls in der Postautogarage in Chur eingestellt. Das Verfahren war nach dem Brand vom 16. Januar des laufenden Jahres in der Postautogarage, der zu einem Sachschaden von über 10 Millionen Franken führte, angehoben worden. Der Entscheid sei noch nicht rechtskräftig.

Beim Brand in der Postautogarage Chur Mitte Januar entstand ein Sachschaden in der Höhe von über 10 Millionen Franken. (Foto: Keystone / Gian Ehrenzeller)

CHUR - Die Staatsanwaltschaft Graubünden hat laut Kantonspolizei Graubünden am 26. September das Verfahren zur Abklärung der Ursachen des Brandfalls in der Postautogarage in Chur eingestellt. Das Verfahren war nach dem Brand vom 16. Januar des laufenden Jahres in der Postautogarage, der zu einem Sachschaden von über 10 Millionen Franken führte, angehoben worden. Der Entscheid sei noch nicht rechtskräftig.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 257 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red / kapogr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 15:38 (Aktualisiert gestern 15:41)
Mehrere Häuser nach Brand evakuiert