(Foto: KAPO SG)
Vermischtes
Region|16.09.2019 (Aktualisiert am 16.09.19 16:38)

Nach Unfall: Alkoholisierter Kollege holt Alkolenker mit Auto ab

WALENSTADT - Am Sonntag, um 23.40 Uhr, ist ein 44-jähriger Mann auf der Autobahn A3 mit seinem Auto ungebremst in eine Schwenkleitplanke geprallt. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen in einer Aussendung mit. Durch den Aufprall habe sich das Auto überschlagen und sei auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen. Die Alkoholatemprobe beim Fahrer ergab einen stark positiven Wert. Ein Bekannter, der ihn nach dem Unfall abholte, war ebenfalls alkoholisiert. Beiden Männern wurde von der Polizei der Führerausweis abgenommen.

(Foto: KAPO SG)

WALENSTADT - Am Sonntag, um 23.40 Uhr, ist ein 44-jähriger Mann auf der Autobahn A3 mit seinem Auto ungebremst in eine Schwenkleitplanke geprallt. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen in einer Aussendung mit. Durch den Aufprall habe sich das Auto überschlagen und sei auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen. Die Alkoholatemprobe beim Fahrer ergab einen stark positiven Wert. Ein Bekannter, der ihn nach dem Unfall abholte, war ebenfalls alkoholisiert. Beiden Männern wurde von der Polizei der Führerausweis abgenommen.

Der 44-Jährige fuhr laut Polizeiangaben auf der Autobahn A3 in Richtung Chur. Im Baustellenbereich bei Walenstadt prallte sein Auto ungebremst in eine Schwenkleitplanke, so dass diese  durch den Aufprall verschoben wurde. Durch die Wucht kam das Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit der Randleitplanke. Erneut wurde das Auto über die Fahrbahnen geschleudert, überschlug sich und kam schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand, beschreibt die Kantonspolizei den Unfallhergang. Eine beweissichere Alkoholatemprobe sei beim Fahrer mit 1.03 mg/l positiv ausgefallen Der unverletzte Mann musste seinen Führerausweis abgeben. Doch dem nicht genug: Nach der polizeilichen Befragung beim Polizeistützpunkt, organsierte er einen Kollegen, der ihn bei der Polizei abholte. Wie die Polizisten jedoch schnell feststellten, war auch dieser alkoholisiert. Sein Wert fiel mit  0.54 mg/l ebenfalls deutlich positiv aus. Auch ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Der durch den Unfall verursachte Schaden beläuft sich laut Polizei auf über 160 000 Franken.

(Foto: KAPO SG)
(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|21.10.2019
20-Jähriger an Bierfest in Chur schwer im Gesicht verletzt

CHUR - Ein 20-jähriger Mann hat am Wochenende an einem Bierfest in Chur schwere Verletzungen im Gesicht erlitten. Sein gleichaltriger Kollege wurde leicht verletzt. Beide waren von Unbekannten geprügelt worden.