Foto: KAPO SG
Vermischtes
Region|25.07.2019 (Aktualisiert am 25.07.19 11:18)

Postautochauffeur am Steuer verstorben

FLUMS - Ein Postautochauffeur ist am frühen Donnerstagmorgen am Flumserberg wegen eines medizinischen Problems am Steuer zusammengebrochen und gestorben. Die zwei Passagiere, die im Bus sassen, blieben unverletzt.

Foto: KAPO SG

FLUMS - Ein Postautochauffeur ist am frühen Donnerstagmorgen am Flumserberg wegen eines medizinischen Problems am Steuer zusammengebrochen und gestorben. Die zwei Passagiere, die im Bus sassen, blieben unverletzt.

Das Postauto war von Flumserberg nach Flums unterwegs, als es kurz vor 6 Uhr zum Zwischenfall kam, wie ein Sprecher der St. Galler Kantonspolizei der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage sagte. Nachdem der Chauffeur ausgefallen war, schlitterte der Bus einer Leitplanke entlang und blieb dann an einem Strassenbord stehen.

Rettungskräfte kümmerten sich anschliessend um den bewusstlosen Chauffeur.

Ein Helikopter wurde auf­geboten. Die Strasse zwischen Flumserberg und Flums wurde vorüber­gehend gesperrt. (Foto: KAPO SG)

Am Vormittag meldete Postauto dann den Tod des Fahrers auf Twitter. Der Chauffeur, der 29 Jahre lang für Postauto gearbeitet habe, sei nach einem medizinischen Problem gestorben, hiess es dort. Das Unternehmen sprach der Familie des Mannes das Beileid aus und äusserte sich zugleich dankbar dafür, dass den Passagieren des Busses nichts passiert war.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|vor 1 Stunde
200 Franken bei Einschleichdiebstahl erbeutet

OBERRIET - In der Nacht auf Mittwoch hat sich in Oberriet offenbar eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus eingeschlichen. Diese seien durch die unverschlossene Garagentür ins Haus gelangt, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Mittwochvormittag mitteilte.