Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Vermischtes
Region|01.07.2019 (Aktualisiert am 01.07.19 15:17)

Wanderer von Mutterkuh verletzt

POSCHIAVO - Am Sonntagnachmittag ist ein Mann am Berninapass von einer Mutterkuh angegriffen worden. Dabei wurde er schwer verletzt.

(Symbolfoto: SSI)

POSCHIAVO - Am Sonntagnachmittag ist ein Mann am Berninapass von einer Mutterkuh angegriffen worden. Dabei wurde er schwer verletzt.

Der 55-jährige Italiener und seine Ehefrau durchquerten laut Kantonspolizei Graubünden kurz nach 16 Uhr bei der Örtlichkeit Braita auf Gemeindegebiet von Poschiavo eine abgezäunte Weide einer Mutterkuhherde. Eine Mutterkuh griff den Wanderer demnach an und liess erst von ihm ab, als der Bewohner eines nahegelegenen Maiensässes zu Hilfe eilte und die Kuh vertrieb. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Italiener ins Spital nach Poschiavo gebracht. Die Ehefrau erlitt einen Schock.

(sb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|30.06.2019 (Aktualisiert am 30.06.19 18:29)
Schwer verletzter Mann in Altstätten: Zeugenaufruf war erfolgreich

ALTSTÄTTEN - Am Freitag , kurz nach 1 Uhr, ist ein schwer verletzter, 39-jähriger Mann von zwei Unbekannten ins Spital gebracht worden. Die Kantonspolizei St.Gallen veröffentlichte daraufhin einen Zeugenaufruf. Nun habe sich ein 26-jähriger Mann gemeldete, der etwas Licht in die Sache bringen konnte.