Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ein unbekannter Autofahrer hat in Sargans ein Stück eines Feldwegs mit Öl verschmutzt. (Foto: KAPOSG)
Vermischtes
Region|03.06.2019 (Aktualisiert am 03.06.19 15:56)

Öl auf Feldweg: Polizei sucht Zeugen

SARGANS - Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat am Sonntagnachmittag offenbar mit einem Bus einen Feldweg im Bereich Proderstrasse/Erzbildweg befahren und dabei eine Ölverschmutzung verursacht. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht nun Zeugen, wie sie am Montag mitteilte.

Ein unbekannter Autofahrer hat in Sargans ein Stück eines Feldwegs mit Öl verschmutzt. (Foto: KAPOSG)

SARGANS - Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat am Sonntagnachmittag offenbar mit einem Bus einen Feldweg im Bereich Proderstrasse/Erzbildweg befahren und dabei eine Ölverschmutzung verursacht. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht nun Zeugen, wie sie am Montag mitteilte.

Der oder die unbekannte Autofahrer/in befuhr mit einem schwarzen Bus der Marke Mercedes den Feldweg. Dies geht aus einer Medienmitteilung der Kantonspolizei St. Gallen hervor. Dabei dürfte es am Auto die Ölwanne aufgerissen haben. Das Öl sei auf dem Feldweg ausgelaufen. Ohne sich um den Schaden und die Verschmutzung zu kümmern, verliess der oder die Verursacher/in offenbar den Ort. Nach Rücksprache mit dem Amt für Umwelt des Kantons St.Gallen müsse nun das verschmutzte Erdreich abgetragen werden. Das Verursacherfahrzeug dürfte ein Luzerner Kontrollschildern gehabt haben und hatte eine schwarze Dachbox montiert. Eine Scheibe am Bus sei gemäss Auskunftspersonen defekt gewesen sein.

Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen. Personen, die Angaben zum Verursacherfahrzeug und der lenkenden Person machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Mels (Tel. 058 229 78 00) zu melden.

(red / kaposg)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 14:23
20-Jähriger an Bierfest in Chur schwer im Gesicht verletzt

CHUR - Ein 20-jähriger Mann hat am Wochenende an einem Bierfest in Chur schwere Verletzungen im Gesicht erlitten. Sein gleichaltriger Kollege wurde leicht verletzt. Beide waren von Unbekannten geprügelt worden.

Volksblatt Werbung