Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Kapo SG)
Vermischtes
Region|29.04.2019 (Aktualisiert am 29.04.19 16:39)

44-Jähriger bei Selbstunfall in Oberriet verletzt

OBERRIET - Auf der Staatsstrasse in Oberriet hat am Sonntag ein 44-jähriger Mann mit seinem Auto einen Selbstunfall verursacht. Er sowie seine 45-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Der 44-Jährige musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Montag weiter mitteilte, steht die Höhe des entstandenen Sachschadens noch nicht fest.

(Foto: Kapo SG)

OBERRIET - Auf der Staatsstrasse in Oberriet hat am Sonntag ein 44-jähriger Mann mit seinem Auto einen Selbstunfall verursacht. Er sowie seine 45-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Der 44-Jährige musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Montag weiter mitteilte, steht die Höhe des entstandenen Sachschadens noch nicht fest.

Zum Unfallhergang: Um kurz nach 11.40 Uhr wurde der Kantonspolizei St. Gallen gemeldet, dass sich Höhe Meisenweg ein Selbstunfall ereignet hat. Ein 44-jähriger Mann lenkte sein Auto den Angaben zufolge rückwärts aus einem Parkplatz und beabsichtigte auf der Staatsstrasse zu fahren. Dabei beschleunigte der Mann gemäss eigenen Angaben das Auto zu schnell und verlor die Kontrolle darüber. Folglich kam es von der Fahrbahn ab und prallte in eine Strassenlaterne.

Schadenshöhe noch unbekannt

Durch die Kollision wurden der Autofahrer sowie seine 45-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. "Der 44-jährige Mann musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der entstandene Sachschaden ist bislang noch unbekannt", teilte die Kantonspolizei St. Gallen mit.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|12.09.2019
Im Kindergarten Lütisburg heisst es nicht nur Frau, sondern auch Herr
Volksblatt Werbung