Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: KAPO SG)
Vermischtes
Region|12.04.2019 (Aktualisiert am 12.04.19 16:06)

Fahrunfähig auf A13 verunfallt

KRIESSERN - Am Freitagmorgen, um 4.30 Uhr, ist eine 56-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Autobahn A13 verunfallt. Laut Kantonspolizei St. Gallen wurde sie als fahrunfähig eingestuft.

(Foto: KAPO SG)

KRIESSERN - Am Freitagmorgen, um 4.30 Uhr, ist eine 56-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Autobahn A13 verunfallt. Laut Kantonspolizei St. Gallen wurde sie als fahrunfähig eingestuft.

Eine 56-jährige Frau sei mit ihrem Auto von Kriessern Richtung Oberriet unterwegs gewesen. Gemäss eigenen Aussagen habe sie beabsichtigt, etwas aus ihrer Handtasche zu nehmen, die auf dem Beifahrersitz lag. Durch diese Ablenkung kam sie laut Polizei mit ihrem Auto, nach dem Autobahnanschlusswerk Kriessern, vom Normalfahrstreifen ab und überquerte die gesamte Fahrbahn. Folglich sei das Auto gegen die Aussenleitplanke geprallt. Durch die Wucht dieser Kollision sei das Auto zurückgeschleudert worden und habe nochmals die gesamte Fahrbahn überquert, bevor es mit der Mittelleitplanke kollidierte. Das Auto kam schliesslich auf dem Überholstreifen zum Stillstand gekommen. Durch den Unfall wurde die 56-Jährige nicht verletzt, so die Polizei in ihrer Aussendung

Die Frau wurde als fahrunfähig beurteilt und musste eine Blut- sowie Urinprobe abgeben. Der Führerausweis wurde ihr abgenommen. Am Auto entstand Totalschaden in der Höhe von rund 8'000 Franken. An den Leitplankenelementen entstand Sachschaden von rund 10'000 Franken.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 08:59 (Aktualisiert gestern 11:46)
Geisterfahrer auf der Autobahn

MELS - Am Sonntagabend, nach 21:25 Uhr, haben mehrere Personen bei der kantonalen Notrufzentrale einen Geisterfahrer auf der A13 gemeldet. Der 56-jährige Fahrer konnte in fahrunfähigem Zustand angehalten werden. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und der Führerausweis abgenommen.

Volksblatt Werbung