Vermischtes
Region|12.04.2019 (Aktualisiert am 12.04.19 14:10)

Raubzüge während der Fasnacht aufgeklärt

DOMAT/EMS - Die Kantonspolizei Graubünden hat nach eigenen Angaben sechs während der Fasnacht in Domat/Ems begangene Raubdelikte aufgeklärt. Bei der mutmasslichen Täterschaft handele es sich um vier junge Männer und sechs Jugendliche, so die Polizei in einer Aussendung. 

Während der Fasnacht im Februar 2019 seien diverse Jugendliche von Unbekannten unter Gewaltandrohung oder Gewaltanwendung dazu genötigt worden, Wertsachen und Bargeld auszuhändigen. Drei der sieben Geschädigten wurden laut Polizei tätlich angegriffen, eine Person musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Erfolgreiche Ermittlungen

Die Kantonspolizei Graubünden habe die mutmassliche Täterschaft, vier junge Männer und sechs Jugendliche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren nun ermitteln können. Zwei der jungen Männer sowie vier der Jugendlichen seien vorübergehend festgenommen worden. Die zehn Beschuldigten werden laut Polizei verdächtigt, in wechselnder Zusammensetzung an insgesamt sechs Raubdelikten mitgewirkt zu haben. Zusätzlich wird sich einer der ermittelten Jugendlichen sowie ein Geschädigter wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Justiz zu verantworten haben, so die Polizei

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 08:59 (Aktualisiert gestern 11:46)
Geisterfahrer auf der Autobahn

MELS - Am Sonntagabend, nach 21:25 Uhr, haben mehrere Personen bei der kantonalen Notrufzentrale einen Geisterfahrer auf der A13 gemeldet. Der 56-jährige Fahrer konnte in fahrunfähigem Zustand angehalten werden. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und der Führerausweis abgenommen.

Volksblatt Werbung