Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bitte achten Sie zwischen Walenstadt und Murg auf ihre Geschwindigkeit. (Symbolfoto: kaposg)
Vermischtes
Region|12.04.2019 (Aktualisiert am 12.04.19 10:09)

Baustelle bei Walenstadt: Geschwindigkeit beachten

WALENSTADT - Seit Freitag sind auf der Autobahn A3 zwischen Murg und Walenstadt in beiden Richtungen Bauarbeiten mit Einfluss auf die Verkehrsführung im Gange. Die Kantonspolizei St.Gallen führt laut eigenen Angaben während der ganzen Bauzeit Geschwindigkeitskontrollen durch.

Bitte achten Sie zwischen Walenstadt und Murg auf ihre Geschwindigkeit. (Symbolfoto: kaposg)

WALENSTADT - Seit Freitag sind auf der Autobahn A3 zwischen Murg und Walenstadt in beiden Richtungen Bauarbeiten mit Einfluss auf die Verkehrsführung im Gange. Die Kantonspolizei St.Gallen führt laut eigenen Angaben während der ganzen Bauzeit Geschwindigkeitskontrollen durch.

Mit dem Start der mehrere Monate andauernden Bauphase werde die Geschwindigkeit auf der Autobahn grösstenteils auf Tempo 80 signalisiert, wie die Kantonspolizei mitteilt. Zudem würden die Fahrstreifen teils seitlich verschwenkt. Die Kantonspolizei St.Gallen wird ab sofort die Einhaltung der Geschwindigkeit im Baustellenbereich überprüfen. Gestartet wird mit der Fahrbahn in Richtung Zürich. Daneben macht die Kantonspolizei St.Gallen darauf aufmerksam, dass insbesondere die Einhaltung von genügendem Sicherheitsabstand und das Vermeiden jeglicher Ablenkung dringend nötig sind. Nur mit aufmerksamer Fahrweise können im verengten Baustellenbereich ein fliessender Verkehr garantiert, Unfälle verhindert sowie die Sicherheit der Bauarbeiter erhöht werden.

(red / kaposg)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 08:59 (Aktualisiert gestern 11:46)
Geisterfahrer auf der Autobahn

MELS - Am Sonntagabend, nach 21:25 Uhr, haben mehrere Personen bei der kantonalen Notrufzentrale einen Geisterfahrer auf der A13 gemeldet. Der 56-jährige Fahrer konnte in fahrunfähigem Zustand angehalten werden. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und der Führerausweis abgenommen.

Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung