Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Shutterstock)
Vermischtes
Region|04.03.2019 (Aktualisiert am 04.03.19 08:45)

Sturmtief "Bennet" zieht über die Schweiz

ZÜRICH - Am Montagvormittag hat das Sturmtief Bennet die Nordwestschweiz erreicht. Mit dem Eintreffen der Kaltfront seien teils kräftige Regengüsse und stark bis stürmisch auffrischenden Südwestwind mit Böen von 60 bis 90 km/h möglich, lokal seien mit der Kaltfront am Vormittag oder mit Schauern am Nachmittag auch stärkere Windböen nicht ausgeschlossen, teilt Meteonews in seiner Aussendung mit. Gegen Mittag soll das Sturmtief mit Windstärken bis zu 90 km/h auch die Ostschweiz und die Nordalpenseite erreichen. Da die Kaltfront am Vormittag die Schweiz bereits grossteils überquert haben werde, seien die Fasnachtsumzüge am Montag in der Schweiz voraussichtlich nicht gefährdet.

(Symbolfoto: Shutterstock)

ZÜRICH - Am Montagvormittag hat das Sturmtief Bennet die Nordwestschweiz erreicht. Mit dem Eintreffen der Kaltfront seien teils kräftige Regengüsse und stark bis stürmisch auffrischenden Südwestwind mit Böen von 60 bis 90 km/h möglich, lokal seien mit der Kaltfront am Vormittag oder mit Schauern am Nachmittag auch stärkere Windböen nicht ausgeschlossen, teilt Meteonews in seiner Aussendung mit. Gegen Mittag soll das Sturmtief mit Windstärken bis zu 90 km/h auch die Ostschweiz und die Nordalpenseite erreichen. Da die Kaltfront am Vormittag die Schweiz bereits grossteils überquert haben werde, seien die Fasnachtsumzüge am Montag in der Schweiz voraussichtlich nicht gefährdet.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 261 Worte in diesem Plus-Artikel.
(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|heute 13:46 (Aktualisiert heute 13:49)
Grosses Glück bei Lawinenabgang in Wildhaus
Volksblatt Werbung