Volksblatt Werbung
Österreichs Bundeskanzler Kurz bei der Pressekonferenz vom Montag in Wien. (Foto: RM/APA/Roland Schlager)
Coronavirus
Region|19.10.2020 (Aktualisiert am 19.10.20 11:57)

Österreich verschärft Anti-Corona-Massnahmen

WIEN - Die österreichische Regierung hat auf die jüngsten Entwicklungen in der Coronakrise mit Verschärfungen bei Veranstaltungen reagiert: Professionelle Veranstaltungen werden ab Freitag weiter beschränkt, das betrifft unter anderem die Fussballbundesliga oder die Staatsoper, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Montag

Österreichs Bundeskanzler Kurz bei der Pressekonferenz vom Montag in Wien. (Foto: RM/APA/Roland Schlager)

WIEN - Die österreichische Regierung hat auf die jüngsten Entwicklungen in der Coronakrise mit Verschärfungen bei Veranstaltungen reagiert: Professionelle Veranstaltungen werden ab Freitag weiter beschränkt, das betrifft unter anderem die Fussballbundesliga oder die Staatsoper, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Montag

Demnach werden im Freien nur mehr 1500 Besucher zugelassen, "indoor" 1000, das Tragen einer Mund-Nasenschutzmaske ist verpflichtend, Speisen und Getränke gibt es nicht.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 124 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/apa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Region|gestern 18:14 (Aktualisiert gestern 18:22)
Lage in St. Gallen stabil - keine weiteren Massnahmen geplant
Volksblatt Werbung