Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Politik
Region|09.09.2019 (Aktualisiert am 09.09.19 15:03)

Fünf Millionen Franken für externe Kinderbetreuung

ST. GALLEN - Im Kanton St. Gallen sollen zusätzliche fünf Millionen Franken in die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung fliessen, um erwerbstätige Eltern zu entlasten. Die Regierung schickt einen entsprechenden Entwurf für ein neues Gesetz in die Vernehmlassung.

(Symbolfoto: SSI)

ST. GALLEN - Im Kanton St. Gallen sollen zusätzliche fünf Millionen Franken in die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung fliessen, um erwerbstätige Eltern zu entlasten. Die Regierung schickt einen entsprechenden Entwurf für ein neues Gesetz in die Vernehmlassung.

Die fünf Millionen Franken entsprechen den Steuer-Mehreinnahmen aus einer bereits beschlossenen Erhöhung der Kinder- und Ausbildungszulagen um 30 Franken.


Der Kantonsrat erteilte der Regierung Ende 2018 den Auftrag, dieses Geld für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung zu verwenden. Diesen Auftrag setzt die Regierung mit dem jetzt vorliegenden Entwurf zu einem Gesetz zur Förderung der familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung um.


Die Vernehmlassung dauert bis zum 20. Oktober, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Region|09.09.2019 (Aktualisiert am 09.09.19 15:20)
Mehr Geld für St. Galler Energieförderprogramm

ST. GALLEN - Dem Energieförderprogramm 2015 bis 2020 des Kantons St. Gallen droht das Geld auszugehen. Der Kanton soll deshalb zusätzliche 9,4 Millionen Franken zur Verfügung stellen. Der Kantonsrat entscheidet kommende Woche darüber.

Volksblatt Werbung