Nur eine Übung. (Foto: KAPO SG)
Politik
Region|24.05.2019 (Aktualisiert am 24.05.19 10:42)

Neun Gaffer angezeigt, weil sie die Feuerwehrübung fotografierten

BUCHS - Im Zuge einer Feuerwehrübung wurde am Mittwoch und Donnerstag auf der Autobahn A13 ein Unfall inszeniert. Mindestens neun Autofahrer konnten sich nicht zurückhalten und fotografierten das Spektakel im Vorbeifahren mit ihrem Smartphone. Nun werden die Gaffer bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, wie die Polizei mitteilte.

Nur eine Übung. (Foto: KAPO SG)

BUCHS - Im Zuge einer Feuerwehrübung wurde am Mittwoch und Donnerstag auf der Autobahn A13 ein Unfall inszeniert. Mindestens neun Autofahrer konnten sich nicht zurückhalten und fotografierten das Spektakel im Vorbeifahren mit ihrem Smartphone. Nun werden die Gaffer bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, wie die Polizei mitteilte.

Am Mittwoch und Donnerstag hat im Raum Buchs der interkantonale Strassenrettungskurs der Stützpunktfeuerwehren stattgefunden. Dabei wurde auf der Autobahn A13 ein Unfallszenario inszeniert.

Die Kantonspolizei St.Gallen hat dabei Gaffer-Kontrollen durchgeführt und insgesamt neun Verkehrsteilnehmende zur Anzeige gebracht, wie aus einer Mitteilung vom Freitag hervorgeht.

Beim Gaffen den Verkehr gefährdet

Am Mittwoch hätten die Polizisten demnach innert einer Stunde zwei Autofahrer und eine Autofahrerin beobachtet, wie sie während dem Vorbeifahren an der Übungsstelle mit ihren Mobiltelefonen Fotoaufnahmen erstellten.

Am Donnerstag seien zwischen 10 und 13.30 Uhr fünf Männer und eine Frau angehalten. Auch sie haben während dem Vorbeifahren am Übungsplatz mit ihren Mobiltelefonen Fotos erstellt.

Die Gaffer wurden laut Mitteilung bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer wurde beim Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung beobachtet. Er musste eine Ordnungsbusse bezahlen.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Region|22.05.2019 (Aktualisiert am 22.05.19 10:42)
Neustrukturierung der «Ost - Ostschweizer Fachhochschule»

ST. GALLEN - Die vorberatende Kommission des Kantonsrates stimmt der Errichtung der «Ost ‒ Ostschweizer Fachhochschule» zu. Sie unterstütze die Vorlage der Regierung für eine starke und innovative Fachhochschule unter neuer Trägerschaft. Zu noch offenen Punkten soll die Regierung im Rahmen von Berichterstattungen in den kommenden beiden Jahren Auskunft geben. Dies geht aus einer Medienmitteilung hervor.