Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Politik
Region|27.05.2016 (Aktualisiert am 27.05.16 14:59)

200-Millionen-Einlage in St. Galler Pensionskasse verzögert sich

ST. GALLEN - Die von der Regierung beantragte Einlage des Kantons von 202,5 Millionen Franken in die Pensionskasse des Staatspersonals kann vom Kantonsrat noch nicht behandelt werden. Die Finanzkommission verlangt von der Regierung und vom Stiftungsrat zusätzliche Informationen.

(Symbolfoto: SSI)

ST. GALLEN - Die von der Regierung beantragte Einlage des Kantons von 202,5 Millionen Franken in die Pensionskasse des Staatspersonals kann vom Kantonsrat noch nicht behandelt werden. Die Finanzkommission verlangt von der Regierung und vom Stiftungsrat zusätzliche Informationen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(red/sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Region|20.05.2020 (Aktualisiert am 20.05.20 11:13)
Züge fahren ab Montag wieder nach Buchs und St. Margarethen