Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Politik
Region|10.01.2020

Strafuntersuchung gegen den Leiter des Steueramts von Wartau

WARTAU - Der Gemeinderat von Wartau hat den Leiter des Steueramtes vorläufig beurlaubt. Grund dafür ist die Eröffnung einer Strafuntersuchung wegen des Verdachts der ungetreuen Amtsführung.

Dies teilte die Gemeinde am Freitagnachmittag in einem Communiqué mit. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen habe gegen den Leiter des Steueramtes der Gemeinde Wartau ein Verfahren eröffnet. Die betroffene Person sei vorläufig festgenommen worden. Zudem kam es am Freitag an seinem Arbeitsplatz in Azmoos zu einer Durchsuchung.

Aufgrund des laufenden Verfahrens habe der Gemeinderat Wartau den Leiter des Steueramtes bis auf Weiteres beurlaubt, heisst es weiter. Für die betroffene Person gelte die Unschuldsvermutung. Der Gemeinderat werde die Untersuchungsbehörden unterstützen, damit die Vorwürfe möglichst zeitnah und lückenlos geklärt werden könnten.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Region|29.11.2019 (Aktualisiert am 29.11.19 16:51)
Aufbauphase der OST-Ostschweizer Fachhochschule ist abgeschlossen

VADUZ - Die Trägerkonferenz der OST-Ostschweizer Fachhochschule hat an ihrer Sitzung zwei neue Departementsleiter gewählt. Damit ist die Aufbauphase der OST unter Verantwortung der Trägerkonferenz abgeschlossen, teilt das liechtensteinische Bildungsministerium mit. Ab dem 1. Januar 2020 seien die zuständigen Gremien Hochschulrat und Schulleitung für die weitere Entwicklung der OST zuständig.