Volksblatt Werbung
Die Bell Food Group hat am Hilcona-Standort in Schaan Grosses vor. (Visualisierungen: ZVG/Bell Food Group)
Wirtschaft
Liechtenstein|24.01.2023 (Aktualisiert am 24.01.23 09:44)

Hilcona schafft mit Neubau Platz für 17'000 Paletten

SCHAAN – In wenigen Tagen startet auf dem Hilcona-Areal die zweite Phase der Betriebserweiterung. Konkret geht es um ein neues Warenausgangsgebäude sowie ein automatisches Hochregallager mit über 17'000 Palettenstellplätzen. Die Bauarbeiten sollen 2025 abgeschlossen sein. Danach folgt eine weitere Erweiterungsetappe.

Die Bell Food Group hat am Hilcona-Standort in Schaan Grosses vor. (Visualisierungen: ZVG/Bell Food Group)

SCHAAN – In wenigen Tagen startet auf dem Hilcona-Areal die zweite Phase der Betriebserweiterung. Konkret geht es um ein neues Warenausgangsgebäude sowie ein automatisches Hochregallager mit über 17'000 Palettenstellplätzen. Die Bauarbeiten sollen 2025 abgeschlossen sein. Danach folgt eine weitere Erweiterungsetappe.

So soll das Hoch­regal­lager und das Warenausgang­­gebäude am Schluss aussehen.

Das Neubauprojekt berücksichtige moderne Erkenntnisse in punkto Raumnutzung und Arbeitsplatz-Ergonomie, schreibt die Bell Food Group in einer Mitteilung. Sie will das Gebäude zudem ins Landschaftsbild integrieren.

Bevor das Neubauprojekt in Angriff genommen werden kann, muss das bestehende Gebäude auf dem Bauplatz weichen. Der Startschuss für den Abbruch erfolgt laut Gruppe noch im Januar. Ebenfalls im ersten Quartal dieses Jahres könnten dann die Bauarbeiten am Hochregallager und dem Warenausganggebäude beginnen. Verläuft alles nach Plan, geht das Lager mit über 17'000 Palettenstellplätze Ende 2024 in Betrieb. Wenige Monate später sollen dann die Bauarbeiten an einem weiteren Produktionsgebäude beginnen.

Nachhaltigkeit stehe im Vordergrund

Der Neubau vereine Gestaltung, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Ein Entwässerungskonzept mit Abwasserbehandlungsanlage sowie eine PV-Anlage auf dem Dach tragen laut Gruppe zu diesen Faktoren bei. Der Solarstrom fliesse in die Haustechnik, wo Wärmepumpenheizungen und Wärmerückgewinnungsanlagen im Einsatz sind, die bei Bedarf heizen oder kühlen, heisst es in der Mitteilung. Überdies würden alle Gebäudedächer begrünt.

Der Spatenstich für die beiden Gebäude ist bereits erfolgt. (Foto: ZVG)
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|heute 10:40 (Aktualisiert vor 8 Stunden)
«Liechtensteiner Volksblatt» soll eingestellt werden
Volksblatt Werbung