Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Shutterstock)
Wirtschaft
Liechtenstein|12.04.2021 (Aktualisiert am 12.04.21 10:20)

Arbeitslosenquote bleibt im März 2021 unter 2 Prozent

VADUZ - Beim Arbeitsmarkt Service Liechtenstein (AMS FL) waren Ende März 379 Arbeitslose gemeldet, 9 Personen weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote blieb laut Aussendung des Amts für Volkswirtschaft im März 2021 mit 1,9 Prozent unverändert gegenüber dem Vormonat. Gegenüber März 2020 erhöhte sich die Arbeitslosigkeit jedoch um 41 Personen. Die Arbeitslosenquote stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,2 Prozentpunkte.

(Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Beim Arbeitsmarkt Service Liechtenstein (AMS FL) waren Ende März 379 Arbeitslose gemeldet, 9 Personen weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote blieb laut Aussendung des Amts für Volkswirtschaft im März 2021 mit 1,9 Prozent unverändert gegenüber dem Vormonat. Gegenüber März 2020 erhöhte sich die Arbeitslosigkeit jedoch um 41 Personen. Die Arbeitslosenquote stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,2 Prozentpunkte.

Betrachtet man die Arbeitslosigkeit nach Altersgruppen, so verringerte sich die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) um 1 Person (-2,6 Prozent) auf 37. Im Vergleich zum März 2020 entspricht dies einer Zunahme um 1 Person (+2,8 Prozent). Die Quote der Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 1,7 Prozent (Vormonat 1,7 Prozent).

In der Altersklasse von 25 bis  49 Jahren verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 11 Personen (-4,7 Prozent) auf 222, was einer Quote von von 2,1 Prozent (Vormonat 2,2  Prozent) entspricht. In der Altersklasse 50plus erhöhte sich die Arbeitslosigkeit hingegen um 3 Personen (+2,6 Prozent) auf 120. Die Quote bleibt bei 1,6 Prozent.

Mehr Personen im Zwischenverdienst

108 Personen waren laut Aussendung per Ende März im Zwischenverdienst tätig. Gegenüber dem Vormonat hat sich diese Zahl um 4 (+3,8 Prozent) erhöht. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Erhöhung um 28 Personen (+35 Prozent). Als Zwischenverdienst gilt jedes Einkommen aus selbständiger oder unselbständiger Erwerbstätigkeit, wodurch auch der Bezug von Arbeitslosentaggeldern ausgesetzt oder verringert wird.

878 Betriebe meldeten bislang Kurzarbeit an

Die Anzahl der Zugänge beim AMS FL im Berichtsmonat beträgt 67 Personen. Dies entspricht drei Personen (+4,7 Prozent) mehr als im Vormonat. Die Zahl der Abgänge belief sich auf 66 Personen. Das sind zwei Personen (+3,1 Prozent) mehr als im Vormonat. Die Zahl der beim AMS FL gemeldeten offenen Stellen lag im März bei 813 Stellen gegenüber 774 im Vormonat (+5  Prozent). Im Vergleich zu März 2020 sind 77 Stellen (+10,5 Prozent) mehr gemeldet.

Bis zum März 2021 haben zudem 878 Betriebe Anspruch auf Entschädigung wegen Kurzarbeit gemäss der COVID-19-ALVV angemeldet. 33 Betriebe haben Anspruch auf Entschädigung wegen witterungsbedingter Kurzarbeit angemeldet.

(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|heute 12:18 (Aktualisiert heute 12:54)
"Roadmap 2025": Banken wollen auf langfristiges Wachstum setzen
Volksblatt Werbung