(Symbolfoto: SSI)
Wirtschaft
Liechtenstein|08.04.2021 (Aktualisiert am 09.04.21 01:09)

"Anatolia": Gemeinde wird Ausnahmebewilligung nicht verlängern

ESCHEN - Der Anatolia Dorfimbiss sammelt Unterschriften, damit er weiterhin an seinem aktuellen Standort in Eschen bleiben darf. Doch die Gemeinde kann die am 31. Juli auslaufende Ausnahmebewilligung nicht verlängern, erklärt der Eschner Vorsteher Tino Quaderer.

(Symbolfoto: SSI)

ESCHEN - Der Anatolia Dorfimbiss sammelt Unterschriften, damit er weiterhin an seinem aktuellen Standort in Eschen bleiben darf. Doch die Gemeinde kann die am 31. Juli auslaufende Ausnahmebewilligung nicht verlängern, erklärt der Eschner Vorsteher Tino Quaderer.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um den ganzen Artikel zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|17.04.2021 (Aktualisiert am 17.04.21 13:45)
FMA kommt mit tieferem Staatsbeitrag aus