Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Michael Zanghellini)
Wirtschaft
Liechtenstein|30.03.2021 (Aktualisiert am 30.03.21 10:31)

40 Prozent weniger Gästeankünfte im letzten Jahr

VADUZ - Im Jahr 2020 verzeichneten die liechtensteinischen Beherbergungsbetriebe 27'503 Logiernächte. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Abnahme von 40.2% bei den Gästeankünften und von 28.2% bei den Logiernächten. Die Ursache für den starken Rückgang der Gästeankünfte und Logiernächte im Jahr 2020 waren die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie.

(Symbolfoto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Im Jahr 2020 verzeichneten die liechtensteinischen Beherbergungsbetriebe 27'503 Logiernächte. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Abnahme von 40.2% bei den Gästeankünften und von 28.2% bei den Logiernächten. Die Ursache für den starken Rückgang der Gästeankünfte und Logiernächte im Jahr 2020 waren die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie.

Gemäss den Ergebnissen des Amtes für Statistik verzeichneten die liechtensteinischen Beherbergungsbetriebe im Jahr 2020 insgesamt 59 691 Gästeankünfte und 127 503 Logiernächte. Gegenüber dem Vorjahr entspreche dies einer Abnahme von 40.2% bei den Gästeankünften und von 28.2% bei den Logiernächten. Im Jahr 2019 waren es 99 891 Gästeankünfte und 177 586 Logiernächte gewesen. 88.9% der Logiernächte wurden im Jahr 2020 in der Hotellerie verbucht. Im Jahr 2019 lag der Anteil der Logiernächte in der Hotellerie bei 84.2%. Die Ursache für den starken Rückgang der Gästeankünfte und Logiernächte im Jahr 2020 waren die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 430 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Region|29.03.2021 (Aktualisiert am 29.03.21 17:41)
30 000 St. Galler wollen sich impfen lassen
Volksblatt Werbung