Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: ZVG)
Wirtschaft
Liechtenstein|11.01.2021 (Aktualisiert am 11.01.21 09:35)

LKW investieren weiter in Windenergie

SCHAAN - Die Liechtensteinischen Kraftwerke (LKW) erwerben als Aktionärin der Repartner Produktions AG einen weiteren Windpark in Berlar (Deutschland). Der Windpark besteht aus fünf Windturbinen und verfügt über eine Gesamtleistung von 7,5 Megawatt. Die neuen Anlagen werden in die Repartner Produktions AG integriert, wie die LKW am Montag mitteilten.

(Foto: ZVG)

SCHAAN - Die Liechtensteinischen Kraftwerke (LKW) erwerben als Aktionärin der Repartner Produktions AG einen weiteren Windpark in Berlar (Deutschland). Der Windpark besteht aus fünf Windturbinen und verfügt über eine Gesamtleistung von 7,5 Megawatt. Die neuen Anlagen werden in die Repartner Produktions AG integriert, wie die LKW am Montag mitteilten.

Die LKW konnten zur Steigerung des Eigenproduktionsanteils nun als Aktionärin der Repartner Produktions AG neuerlich in den Ausbau erneuerbarer Produktionstechnologie im Ausland investieren. Der Windpark bei Berlar in Nordrhein-Westfahlen besteht aus fünf Windturbinen. Bei einer Gesamtleistung von 7,5 Megawatt werde die Anlage durchschnittlich 14,4 Gigawattstunden Strom im Jahr produzieren, laut Aussendung der LKW. Das entspricht der Strommenge, die 3200 durchschnittliche Haushalte im Jahr verbrauchen.

Erneuerbare Energie für Partner
Der Windpark Berlar wird Teil der Repartner Wind GmbH, die eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Repartner Produktions AG ist. Die LKW halten 10.39 Prozent an der Repartner Produktions AG, die ihren Aktionären Zugang zu diversifizierter, erneuerbarer Stromproduktion bietet. „Für die LKW ist diese Beteiligung ein absoluter Gewinn. Zum einen können wir unsere Eigenproduktion erhöhen und zum anderen investieren wir gemäss unserer Strategie in erneuerbare Produktionstechnologien“, wird Gerald Marxer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der LKW, in der Aussendung zitiert. 

(pd/hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|vor 58 Minuten
Nach Neuvergabe: PostAuto Liechtenstein verzichtet auf Beschwerde
Volksblatt Werbung