Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: ZVG)
Wirtschaft
Liechtenstein|09.07.2020 (Aktualisiert am 09.07.20 09:45)

Keine Fremdenergie dank Corona-Lockdown

SCHAAN -  Corona-Lockdown, Sonntag und sehr schönes Wetter machten es möglich: Am 10. Mai 2020 kurz nach dem Mittag benötigte das Land Liechtenstein für mehrere Stunden keine Fremdenergie. Liechtenstein funktionierte in dieser Zeitspanne komplett stromautark, was bedeutet, dass der im eigenen Land produzierte Strom den Bedarf deckte. Dies teilten die Liechtensteiner Kraftwerke am Donnerstagmorgen in einer Aussendung mit. 

(Foto: ZVG)

SCHAAN -  Corona-Lockdown, Sonntag und sehr schönes Wetter machten es möglich: Am 10. Mai 2020 kurz nach dem Mittag benötigte das Land Liechtenstein für mehrere Stunden keine Fremdenergie. Liechtenstein funktionierte in dieser Zeitspanne komplett stromautark, was bedeutet, dass der im eigenen Land produzierte Strom den Bedarf deckte. Dies teilten die Liechtensteiner Kraftwerke am Donnerstagmorgen in einer Aussendung mit. 

Über vier Jahrzehnte ist es her, dass Liechtenstein ohne zugekaufte Energie auskam. Ein Zusammenspiel aus vielen Faktoren sorgte am 10. Mai 2020 erneut für diesen verjährten Energiezustand. Der Corona-Lockdown habe dazu geführt, dass die Industriebetriebe die Produktion herunterfahren mussten, der Sonntag sei als Ruhetag genutzt worden, die modernen Gerätschaften seien energieeffizient und das Wetter zeigte sich von seiner Sonnenseite, was die Photovoltaikproduktion in Liechtenstein auf Hochtouren gebracht habe. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 192 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|gestern 13:19 (Aktualisiert gestern 13:27)
LGT unterzeichnet die UN Principles for Responsible Banking
Volksblatt Werbung