Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Archivfoto: MZ)
Wirtschaft
Liechtenstein|30.06.2020 (Aktualisiert am 30.06.20 09:37)

Logiernächte im vergangenen Winter deutlich rückläufig

VADUZ - In der Wintersaison 2019/20 (Monate November 2019 bis April 2020) sank die Zahl der Logiernächte in der liechtensteinischen Hotellerie im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 Prozent bzw. 3967 Nächte. Dies teilte das Amt für Statistik am Dienstag mit.

(Archivfoto: MZ)

VADUZ - In der Wintersaison 2019/20 (Monate November 2019 bis April 2020) sank die Zahl der Logiernächte in der liechtensteinischen Hotellerie im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 Prozent bzw. 3967 Nächte. Dies teilte das Amt für Statistik am Dienstag mit.

In der Wintersaison 2019/20 (Monate November 2019 bis April 2020) nahmen die Logiernächte in der Hotellerie im Vergleich zum Vorjahr ab. In der Wintersaison 2019/20 wurden von den Hotels in Liechtenstein 58 750 Logiernächte gemeldet. Dies sind 6,3 Prozent bzw. 3967 Logiernächte weniger als im Vorjahr. Die Gästeankünfte reduzierten sich im Vergleich zum Vorjahr um 12,1 Prozent bzw. 3751 Gäste auf 27 194 Gäste. "Der starke Rückgang der Logiernächte und Gästeankünfte in den Monaten März und April 2020 erklärt sich durch die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie", schreibt das Amt für Statistik.

In der Wintersaison 2019/20 erreichten die Gäste mit dem Herkunftsland (Wohnsitzstaat) Schweiz einen Anteil von 43,5 Prozent an den gesamten Logiernächten in der Hotellerie. Die Gäste aus der Schweiz verbrachten 25 547 Nächte in Liechtenstein.

(pd/hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|29.06.2020 (Aktualisiert am 29.06.20 19:23)
Umsatzrückgang: Ivoclar Vivadent vor Personalabbau
Volksblatt Werbung