Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: ZVG)
Wirtschaft
Liechtenstein|13.01.2020 (Aktualisiert am 13.01.20 10:49)

Karlheinz Ospelt legt Mandat als VR-Präsident der Neue Bank nieder

VADUZ - Karlheinz Ospelt, Präsident des Verwaltungsrates der Neue Bank AG, wird an der nächsten Generalversammlung am 24. April nach 13 Jahren im Verwaltungsrat – davon 10 Jahre als Präsident des Verwaltungsrats – sein Mandat niederlegen. Dies teilte die Bank am Montag mit. Einer der bestehenden Verwaltungsräte soll im April zum Nachfolger gewählt werden. Ospelt wird nach seinem Abschied zum Ehrenpräsidenten ernannt.

(Foto: ZVG)

VADUZ - Karlheinz Ospelt, Präsident des Verwaltungsrates der Neue Bank AG, wird an der nächsten Generalversammlung am 24. April nach 13 Jahren im Verwaltungsrat – davon 10 Jahre als Präsident des Verwaltungsrats – sein Mandat niederlegen. Dies teilte die Bank am Montag mit. Einer der bestehenden Verwaltungsräte soll im April zum Nachfolger gewählt werden. Ospelt wird nach seinem Abschied zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Karlheinz Ospelt wurde 2007 in den Verwaltungsrat der Neue Bank AG gewählt. Mitten in Zeiten grosser Veränderungen auf dem Finanzplatz übernahm er 2010 die Präsidentschaft. In dieser Zeit habe die Bank eine "enorme Weiterentwicklung" erfahren, heisst es in der Mitteilung weiter.

Der Verwaltungsrat hat beschlossen, Ospelt für seine Verdienste zum Ehrenpräsidenten zu ernennen. Sein Nachfolger wird aus den Reihen der bestehenden Verwaltungsräte im Rahmen der konstituierenden Sitzung im April 2020 bestellt.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|gestern 10:00
Nestlé verkauft «Le Parfait» an Ospelt-Gruppe