Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Wirtschaft
Liechtenstein|02.12.2019 (Aktualisiert am 02.12.19 09:46)

AAA-Rating: Liechtenstein weiterhin mit Bestnote

VADUZ - Im Rahmen der halbjährlich stattfindenden Überprüfung des Länderratings hat die internationale Ratingagentur Standard&Poor's in ihrem Research Update vom 29. November 2019 das liechtensteinische Rating mit der Bestnote Triple-A mit stabilem Ausblick erneut bestätigt.

(Symbolfoto: SSI)

VADUZ - Im Rahmen der halbjährlich stattfindenden Überprüfung des Länderratings hat die internationale Ratingagentur Standard&Poor's in ihrem Research Update vom 29. November 2019 das liechtensteinische Rating mit der Bestnote Triple-A mit stabilem Ausblick erneut bestätigt.

Wie es in einer Aussendung des Ministeriums für Präsidiales und Finanzen heisst, stütze sich die Beibehaltung des Höchstratings gemäss dem Bericht der Ratingagentur vor allem auf die die gesunde Finanzlage der öffentlichen Haushalte ab, welche in schwierigeren Zeiten einen stabilisierenden Faktor darstelle und den notwendigen Handlungsspielraum biete. So rechne das Land gemäss der Hochschätzung auch für das laufende Jahr mit einem guten Rechnungsergebnis, welches die Ausgangslage weiter verbessere.

Auch wenn sich in den kommenden Jahren höhere Investitionen und Sozialausgaben abzeichnen würden, geht die Ratingagentur davon aus, dass der Staatshaushalt weiterhin ausgeglichen gestaltet werden könne. Daneben wird auch dem verlässlichen politischen System sowie der Kooperation und proaktiven Umsetzung von internationalen Regulierungsanforderungen eine grosse Bedeutung zugemessen. In ihrem Ausblick geht die Ratingagentur davon aus, dass weiterhin von einer guten wirtschaftlichen und fiskalischen Entwicklung ausgegangen werden kann.

"Regierungschef Adrian Hasler zeigt sich erfreut über die erneute Bestätigung des Höchstratings, welches nicht als selbstverständlich betrachtet werden könne und einer laufenden Weiterentwicklung bedarf. Gleichzeitig bestätige dieses die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges und die Attraktivität Liechtensteins als Wirtschaftsstandort", heisst es in der Aussendung.

(ikr/hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|29.11.2019 (Aktualisiert am 29.11.19 11:17)
Hilcona Gruppe übernimmt 125 Mitarbeiter in Nordrhein-Westfalen
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung