Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Archivfoto: NV)
Wirtschaft
Liechtenstein|17.10.2019 (Aktualisiert am 17.10.19 15:32)

Inficon mit stabilem dritten Quartal

BAD RAGAZ/BALZERS - Die auch in Balzers ansässige Inficon Holding AG meldet für das dritte Quartal 2019 einen Umsatz von 93,2 Mio. US-Dollar. Dies bedeutet gegenüber der gleichen Vorjahrsperiode ein Rückgang von 8,1 Prozent. Unter Ausklammerung von Währungseinflüssen (-1 Prozentpunkt) und Akquisitionen (+1.5 Prozentpunkte) ging der Quartalsumsatz gegenüber Vorjahr organisch um 8,6 Prozent zurück.

(Archivfoto: NV)

BAD RAGAZ/BALZERS - Die auch in Balzers ansässige Inficon Holding AG meldet für das dritte Quartal 2019 einen Umsatz von 93,2 Mio. US-Dollar. Dies bedeutet gegenüber der gleichen Vorjahrsperiode ein Rückgang von 8,1 Prozent. Unter Ausklammerung von Währungseinflüssen (-1 Prozentpunkt) und Akquisitionen (+1.5 Prozentpunkte) ging der Quartalsumsatz gegenüber Vorjahr organisch um 8,6 Prozent zurück.

"In Anbetracht der zunehmenden handels- und geopolitischen Unsicherheit und der unter den Erwartungen gebliebenen Erholung im Halbleitermarkt blieben die Umsätze im dritten Quartal 2019 mit einem Rückgang von 3,5 % zum Vorquartal insgesamt recht beständig", teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. 

Margen und Bilanz

Im dritten Quartal 2019 erzielte Inficon einen Bruttogewinn von 46,2 Mio. US-Dollar nach 50,4 Mio. US-Dollar vor Jahresfrist. Die Bruttogewinnmarge steigerte sich gegenüber Jahresmitte von 48,4 % auf 49,6 % und war gegenüber dem Vorjahr (49,7 %) praktisch unverändert. Akquisitionsbedingt nahmen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung – wie in den Vorquartalen – nach 7,8 Mio. US-Dollar vor Jahresfrist auf 8,8 Mio. US-Dollar zu, während die Verkaufs- und Administrationskosten um 6,0 % von 22,5 Mio. US-Dollar im Vorjahr auf 21,2 Mio. US-Dollar gesenkt wurden. Der Betriebsgewinn der Periode liegt mit 16,3 Mio. US-Dollar über dem Ergebnis des zweiten Quartals; die Betriebsgewinnmarge konnte von 16,3 % auf 17,5 % gesteigert werden. Der Nettogewinn für die Periode konnte im Vergleich zum zweiten Quartal von 11,8 Mio. US-Dollar auf neu 12,4 Mio. US-Dollar gehoben werden, was eine Gewinnmarge von 13,3 % nach 12,2 % im Quartalsvergleich und nach 15,1 % vor einem Jahr ergibt. Je Aktie betrug der Gewinn 5.10 US-Dollar nach 6.30 US-Dollar vor Jahresfrist.

Die Bilanz von Inficon zeigt per Ende September einen netto Cash-Bestand von 29,2 Mio. US-Dollar Gemessen an der Bilanzsumme von 288,7 Mio. US-Dollar ergab sich per Ende September somit eine Eigenkapitalquote von 66 % nach 76 % Ende Jahr. Inficon erzielte im dritten Quartal einen operativen Cashflow von 14,7 Mio. US-Dollar nach 9,9 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal und hohen 22,5 Mio. US-Dollar vor Jahresfrist. Das Working Capital konnte dank leichtem Lager- und Forderungsabbau von 117,4 Mio. US-Dollar Mitte Jahr per Ende September auf 115,4 Mio. US-Dollar gesenkt werden.

(pd/red )

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|06.11.2019 (Aktualisiert am 06.11.19 22:32)
"LIstory" bei "Best of Swiss Apps" mehrfach ausgezeichnet
Volksblatt Werbung