Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Archivfoto: ZVG)
Wirtschaft
Liechtenstein|05.06.2019 (Aktualisiert am 05.06.19 14:32)

Bank Frick übernimmt Trade-Finance-Start-up Tradico

BALZERS - Die Bank Frick erwirbt die Mehrheit an der Tradico AG. Das liechtensteinische Unternehmen bietet anderen Unternehmen eine Wareneinkaufsfinanzierung an. Das Start-up hat bereits die Gewinnschwelle überschritten.

(Archivfoto: ZVG)

BALZERS - Die Bank Frick erwirbt die Mehrheit an der Tradico AG. Das liechtensteinische Unternehmen bietet anderen Unternehmen eine Wareneinkaufsfinanzierung an. Das Start-up hat bereits die Gewinnschwelle überschritten.

Das liechtensteinische Start-up Tradico hat seit seiner Gründung im Jahr 2015 bereits einen Umsatz von über 60 Mio. Euro generiert, wie die Bank Frick am Mittwoch mitteilte. «Seit Beginn des Jahres weisen wir ausserdem einen positiven Cashflow auf», wird Tradico-Geschäftsführer und -Co-Gründer Manuel Hehle in einer Aussendung zitiert. Tradico bietet mittelständischen Unternehmen Betriebsmittelfinanzierungen an. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt in Deutschland. Die Tradico GmbH in München ist ein Tochterunternehmen der Tradico AG. Seit seiner Gründung im Jahr 2015 stützt sich der Online-Trade-Financer auf Bank Frick als Refinanzierungspartner.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|21.06.2019
Es mangelt an Medikamenten: Ärzte und Apotheker helfen sich gegenseitig aus
Volksblatt Werbung