Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Zum Aufräumen angetreten: Christian Plüss, der neue Chef der PostAuto Schweiz. (Foto: KEYSTONE/Peter Schneider)
Wirtschaft
Liechtenstein|01.06.2019 (Aktualisiert am 01.06.19 10:09)

PostAuto-Chef will weiterhin in Liechtenstein fahren

VADUZ/BERN - Die vom Subventionsskandal gebeutelte PostAuto Schweiz AG will sich mit ihrer Liechtensteiner Tochterfirma für den ab 2021 laufenden Auftrag der LIEmobil bewerben. In der Schweiz wurde das Auslandsgeschäft von PostAuto zuletzt scharf kritisiert und gar ein Rückzug gefordert.

Zum Aufräumen angetreten: Christian Plüss, der neue Chef der PostAuto Schweiz. (Foto: KEYSTONE/Peter Schneider)

VADUZ/BERN - Die vom Subventionsskandal gebeutelte PostAuto Schweiz AG will sich mit ihrer Liechtensteiner Tochterfirma für den ab 2021 laufenden Auftrag der LIEmobil bewerben. In der Schweiz wurde das Auslandsgeschäft von PostAuto zuletzt scharf kritisiert und gar ein Rückzug gefordert.

Plus - Artikel

Jetzt anmelden oder Gratis-Schnupperabo lösen, um den Bericht zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|11.10.2018
Trotz PostAuto-Skandal: LIEmobil wird international ausschreiben
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung