Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Archivfoto: MZ)
Wirtschaft
Liechtenstein|29.03.2019 (Aktualisiert am 29.03.19 13:00)

Mehr Umsatz, weniger Gewinn - herausforderndes Jahr für die LKW

SCHAAN - Die Liechtensteinischen Kraftwerke blicken an der Bilanzpressekonferenz vom 29. März 2019 auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Mit einem Gewinn von 5.9 Millionen Franken konnten sich die LKW trotz einem turbulenten Jahr in der Energiewirtschaft behaupten.

(Archivfoto: MZ)

SCHAAN - Die Liechtensteinischen Kraftwerke blicken an der Bilanzpressekonferenz vom 29. März 2019 auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Mit einem Gewinn von 5.9 Millionen Franken konnten sich die LKW trotz einem turbulenten Jahr in der Energiewirtschaft behaupten.

Die LKW erzielten im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 89.8 Millionen Franken und einen Jahresgewinn von 5.9 Millionen Franken. Davon werden rund 1,8 Millionen an das Land Liechtenstein ausgeschüttet, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. 

Energiewirtschaftliche Herausforderungen

Demnach gestaltete sich die Strombeschaffung für die LKW vor allem im zweiten Halbjahr als sehr anspruchsvoll. Einerseits stiegen die Kosten am Spotmarkt in der Beschaffung und andererseits erhöhten sich in der Folge auch die Ausgleichsenergiepreise stark und lagen damit deutlich über den budgetierten Werten. Für äusserst spezielle Verhältnisse im Jahr 2018 sorgten die europaweite extreme Trockenheit und die hohen Durchschnittstemperaturen, die zu einem tiefen Stromangebot bei gleichzeitig steigender Nachfrage führte.

"Die Energieproduktion der inländischen Wasserkraftwerke war im langjährigen Vergleich entsprechend gering und musste durch teure Spotmarktbeschaffung ersetzt werden. Die signifikant höheren Beschaffungskosten wurden nicht an die Haushalts- und Kleingewerbekunden weitergegeben, sodass diese im vergangenen Jahr von gleichbleibenden Strompreisen profitieren konnten", teilten die LKW mit. 

Auch die Beschaffung der Ausgleichsenergiemengen bedeutet für die LKW eine besondere Herausforderung, weil in Liechtenstein bereits sehr viele Photovoltaikanlagen in Betrieb sind. Die schwankende Produktion der Photovoltaikanlagen wird je nach Wetterentwicklung und lokaler Wolkenbildung von den LKW mittels kurzfristigen Spotmarkteinkäufen und mit Anpassungen bei den eigenen Wasserkraftwerken ausgeglichen. Dank frühzeitig, strategisch beschaffter Energiemengen zeigt sich bei den von den LKW belieferten Sondervertragskunden eine lediglich moderat ansteigende Preisentwicklung auf einem vergleichsweise tiefen Niveau.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 9 Absätze und 521 Worte in diesem Plus-Artikel.
(pd/hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Anzeige
Liechtenstein|heute 14:14 (Aktualisiert heute 14:18)
Nicht nur Bares ist Wahres – LiPay!
Volksblatt Werbung