Thomas R. Meier. (Foto: ZVG)
Wirtschaft
Liechtenstein|13.03.2019 (Aktualisiert am 13.03.19 18:26)

VP Bank ernennt Thomas R. Meier zum zweiten VR-Vizepräsidenten

VADUZ - Im April 2018 wurde Thomas R. Meier in den Verwaltungsrat der VP Bank Gruppe gewählt. Nun wurde er mit sofortiger Wirkung zum zweiten Vizepräsidenten des Verwaltungsrates ernannt und nimmt in dieser Funktion auch Einsitz im Nomination & Compensation Committee.

Thomas R. Meier. (Foto: ZVG)

VADUZ - Im April 2018 wurde Thomas R. Meier in den Verwaltungsrat der VP Bank Gruppe gewählt. Nun wurde er mit sofortiger Wirkung zum zweiten Vizepräsidenten des Verwaltungsrates ernannt und nimmt in dieser Funktion auch Einsitz im Nomination & Compensation Committee.

Vergangenes Jahr wurde Thomas R. Meier neu für eine Amtsdauer von drei Jahren in den Verwaltungsrat gewählt, wie die VP Bank in einer Pressemitteilung vom Mittwoch schreibt. Damit verstärke der Verwaltungsrat seine eigenen Kompetenzen, stelle eine langfristig orientierte Nachfolgeplanung sicher und trage massgeblich zur erfolgreichen strategischen Weiterentwicklung der Asienstrategie der VP Bank bei. Das Amt des zweiten Vizepräsidenten erleichtere es Thomas R. Meier, seine Aussenbeziehungen effizienter zu nutzen.

"Thomas R. Meier verfügt über mehr als drei Jahrzehnte internationaler Erfahrung in der Finanzindustrie mit Schwerpunkt Asien, davon über 10 Jahre als CEO Asia bei der Bank Julius Bär", heisst es in der Pressemitteilung. "Darüber hinaus bringt er seine umfangreiche Erfahrung im Bereich der Nachhaltigkeit ein." Operativ tätig sein, wird er  als Verwaltungsrat jedoch nicht. «Als ausgewiesener Asienspezialist wird sich Thomas Meier künftig noch stärker in der Weiterentwicklung der Asienstrategie der VP Bank sowie unserer Standorte in Singapur und Hongkong engagieren», freut sich Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates der VP Bank Gruppe.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|gestern 14:13
Gey: «Wirtschaft wird weiter wachsen, aber nicht um jeden Preis»