Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: VP Bank)
Wirtschaft
Liechtenstein|05.03.2019 (Aktualisiert am 05.03.19 09:10)

VP Bank: Mehr Netto-Neugelder und geringerer Konzerngewinn

ZÜRICH/VADUZ - Im Einklang mit ihrer langfristigen Wachstumsstrategie konnte die VP Bank Gruppe 2018 einen Netto-Neugeldzufluss von 3.2 Mrd. Franken verzeichnen. Dies teilte die Bank am Dienstag mit. Insbesondere die internationalen Standorte hätten zu diesem für die Bank erfreulichen Resultat beigetragen. Gleichzeitig habe sich jedoch der Konzerngewinn aufgrund höherer Investitionen um 16.8 Prozent auf 54.7 Mio. Franken reduziert. Der Generalversammlung werde eine unveränderte Dividende von 5.50 Franken pro Namenaktie A bzw. 0.55 Franken pro Namenaktie B beantragt.

(Foto: VP Bank)

ZÜRICH/VADUZ - Im Einklang mit ihrer langfristigen Wachstumsstrategie konnte die VP Bank Gruppe 2018 einen Netto-Neugeldzufluss von 3.2 Mrd. Franken verzeichnen. Dies teilte die Bank am Dienstag mit. Insbesondere die internationalen Standorte hätten zu diesem für die Bank erfreulichen Resultat beigetragen. Gleichzeitig habe sich jedoch der Konzerngewinn aufgrund höherer Investitionen um 16.8 Prozent auf 54.7 Mio. Franken reduziert. Der Generalversammlung werde eine unveränderte Dividende von 5.50 Franken pro Namenaktie A bzw. 0.55 Franken pro Namenaktie B beantragt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 9 Absätze und 524 Worte in diesem Plus-Artikel.
(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|07.02.2019 (Aktualisiert am 07.02.19 09:41)
VP Bank (Luxembourg) SA vollzieht die Übernahme
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung