Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Paul Trummer)
Wirtschaft
Liechtenstein|05.02.2019 (Aktualisiert am 05.02.19 16:03)

Es bleibt vorerst bei 8 Jahren Haft für ehemaligen StGH-Präsidenten

VADUZ - Im Oktober war ein ehemaliger StGH-Präsident wegen Untreue, gewerbsmässigen Betruges, Veruntreuung und Geldwäscherei sowie dem Verstoss gegen das Waffengesetz neben einer bereits rechtskräftigen Verurteilung von sechs Jahren Haft zu weiteren zwei Jahren verurteilt worden. Gegen dieses Urteil ging die Staatsanwaltschaft in Berufung. Das Obergericht gab dieser am Mittwoch jedoch keine Folge, es bleibt bei insgesamt acht Jahren Freiheitsstrafe. Die Höchststrafe läge bei zehn Jahren.

(Foto: Paul Trummer)

VADUZ - Im Oktober war ein ehemaliger StGH-Präsident wegen Untreue, gewerbsmässigen Betruges, Veruntreuung und Geldwäscherei sowie dem Verstoss gegen das Waffengesetz neben einer bereits rechtskräftigen Verurteilung von sechs Jahren Haft zu weiteren zwei Jahren verurteilt worden. Gegen dieses Urteil ging die Staatsanwaltschaft in Berufung. Das Obergericht gab dieser am Mittwoch jedoch keine Folge, es bleibt bei insgesamt acht Jahren Freiheitsstrafe. Die Höchststrafe läge bei zehn Jahren.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 327 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|gestern 11:30
Für Postpartnerschaft in Bendern fehlen geeignete Partner