Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungsrätin Dominique Hasler und Marcus Vogt, Präsident VBO. (Foto: IKR/Brigitt Risch)
Wirtschaft
Liechtenstein|24.01.2019 (Aktualisiert am 24.01.19 14:41)

Regierung und VBO unterzeichnen Leistungsvereinbarung

VADUZ - Regierungsrätin Dominique Hasler und Marcus Vogt, Präsident der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen haben am Donnerstag die neue Leistungsvereinbarung für die Jahre 2019 bis 2022 unterzeichnet.

Regierungsrätin Dominique Hasler und Marcus Vogt, Präsident VBO. (Foto: IKR/Brigitt Risch)

VADUZ - Regierungsrätin Dominique Hasler und Marcus Vogt, Präsident der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen haben am Donnerstag die neue Leistungsvereinbarung für die Jahre 2019 bis 2022 unterzeichnet.

"Die in der Vereinbarung definierten Leistungen umfassen insbesondere die aktive Mitgestaltung der liechtensteinischen Agrarpolitik, die Information und Beratung der liechtensteinischen Landwirte, die Förderung der Aus- und Weiterbildung sowie die Kommunikation von wichtigen Entwicklungen in der liechtensteinischen Landwirtschaft", schreibt die Regierung in einer Aussendung. Mit der Unterzeichnung der Leistungsvereinbarung werde die enge Zusammenarbeit zwischen der VBO und den staatlichen Institutionen für weitere vier Jahre verankert und das bestehende Angebot an landwirtschaftlichen Dienstleistungen gesichert.

Die VBO verfolgt das Ziel, die Landwirtschaft im Fürstentum Liechtenstein nachhaltig zu stärken und die Anliegen der Bäuerinnen und Bauern zu vertreten. Zu diesem Zweck erbringt sie ein vielfältiges Leistungsangebot im Interesse der Gesamtlandwirtschaft sowie der Öffentlichkeit.

(pd/hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|15.11.2019 (Aktualisiert am 15.11.19 13:26)
Liechtenstein Finance ernennt Co-Geschäftsführung

VADUZ - Der Vereinsvorstand ernennt Tanja Muster und Daniel Slongo zur Co-Geschäftsführung von Liechtenstein Finance. Sie soll ihre Funktion am 1. Januar 2020 übernehmen. Dies teilt der Verein in einer Aussendung mit.

Volksblatt Werbung