Wirtschaft
Liechtenstein|04.10.2018 (Aktualisiert am 04.10.18 13:35)

Radio L holt HTW-Professor in den Verwaltungsrat

TRIESEN - Im Verwaltungsrat des Liechtensteinischen Rundfunks (LRF) wird neu ein Professor für Medienrecht der HTW Chur Einsitz nehmen.

Wie die Regierung - sie hat die Oberaufsicht über den LRF - in einer Medienmitteilung vom Donnerstag schreibt, wird Christian Stärkle in den Verwaltungsrat des LRF berufen. Er ersetzt Erich Niederer, der wegen der Mandatsdauerbeschränkung aus dem Gremium ausscheidet.

Stärkle ist Professor für Medienrecht an der HTW Chur und verfüge über operative und strategische Führungserfahrung in der Medienbranche. "Er war unter anderem über zehn Jahre Geschäftsführer der Radio Argovia AG und Mitglied des Verwaltungsrats der Südostschweiz Radio/TV AG, seit sechs Jahren ist er Verwaltungsratspräsident der Radio Emme AG (Radio neo1)", schreibt die Regierung.

Bis vor kurzem war Stärkle auch Verwaltungsratspräsident von Radio Rottu. Diesen Posten gab er im Sommer jedoch ab.

Zudem wird laut Mitteilung der Regierung Markus Klement eine weitere Mandatsperiode im Verwaltungsrat verbleiben. Er nimmt bereits seit 2014 Einsitz.

Somit setzt sich der LRF-Verwaltungsrat künftig wie folgt zusammen: Hildegard Hasler (Präsidentin), Martin Risch, Manuel Walser, Markus Klement und Christian Stärkle.

(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|03.10.2018 (Aktualisiert am 08.10.18 16:44)
Radio L: Neue Hörerzahlen werden finanziellen Druck weiter verstärken